portrait buddy„Anderen helfen zu können ist eines der wichtigsten Ziele sozialen Lernens. Wer anderen hilft, erlebt Akzeptanz und Anerkennung. Aber auch helfen will gelernt sein. BuddYs müssen lernen, eine helfende Beziehung aufzubauen, sich selbst und den anderen nicht zu überfordern und angemessen zu reagieren. Sie werden zu geschulten Helfern und Begleitern qualifiziert und erlernen die notwendigen Basiskompetenzen, die sie für den BuddY Alltag benötigen wie z. B. aktives Zuhören, Perspektivenwechsel, Gefühle wahrnehmen und äußern.“ (Das BuddY-Prinzip)

Weitere Informationen allgemeiner Art  unter: www.buddy-ev.de .

Zur Ausbildung gehörte auch die Erarbeitung eines eigenen Logos.
Eine Umfrage bei den Kinder zur Pausensituation ergab, dass besonders beim Kletterturm die vom Schülerparlament erarbeiteten Regeln  oft nicht eingehalten wurden.
Daraus erwuchs der Gedanke, unser Projekt mit den "PausenbuddYs" zu starten.
Kinder aus dem 3. Schuljahr werden mit Hilfe eines Briefes ermutigt, sich für das Projekt zu melden.

   
© ALLROUNDER