alme logo


U
nsere Schule ist eine kath. Grundschule der Stadt Paderborn. Sie wird zurzeit von 305 Schülerinnen und Schülern besucht. Das Lehrerkollegium setzt sich zusammen aus 19 Lehrerinnen, 3 Lehrern und einer Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase.

Die Schule wird von Herrn Thomas Güth geleitet.

2004 feierten wir unser 50jähriges Jubiläum. Seitdem heißt unsere Schule Almeschule.

image002image005image014

Telefonische Erreichbarkeit: Da zurzeit nur eine provisorische Telefonanlage eingerichtet ist, ist bei einem Anruf kein Besetztzeichen zu hören, auch wenn die Leitung belegt ist. Probieren Sie es bei einem erfolglosen Anrufversuch ggf. erneut!

Die Not-Betreuung in den Räumen der OGS ist ab 11.30 Uhr auch unter der Nummer 390 634 7 erreichbar.

Telefonanlage

l Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

l Informationen gemäß Artikel 13 Absatz 1 und 2 sowie Artikel 14 Absatz 1 und 2 DSGVO aufgrund der Erhebung von personenbezogenen Daten finden Sie hier.

 

 

Informationen zum Umgang mit der allgemeinen Corona-Virus-Situation

17. Aktualisierung

(Stand: 07.05.2020, 16:05Uhr)

Der Start mit unseren Viertklässlern hat prima funktioniert. Die Kinder haben sich vorbildlich an die Schutzmaßnahmen gehalten und konnten nun nach langen Wochen wieder ein Lernen in der Schule erleben. Sicher ganz anders als vor der Schulschließung gewohnt; jedoch haben die meisten sich ganz offensichtlich auf die Schule gefreut. Das freut auch uns!

Heute Morgen haben wir nun durch das Schulministerium mitgeteilt bekommen, wie die Beschulung aller Kinder bis zu den Sommerferien aussehen soll. Diese 20. Schulmail finden Sie hier.

Es gibt entweder die Möglichkeit, die Jahrgänge täglich wechselnd kommen zu lassen, oder alle zwei Tage zu wechseln. Im Kollegium waren wir uns aus pädagogischen und organisatorischen Gründen schnell einig, die Kinder zwei Tage kommen zu lassen, bevor der nächste Wechsel stattfindet.

Konkret bedeutet dies, dass die Präsenztage für die Klassen folgendermaßen stattfinden sollen:

Donnerstag, 07.05. und Freitag, 08.05.:  Jahrgang 4

Montag, 11.05. und Dienstag, 12.05.:      Jahrgang 3

Mittwoch, 13.05. und Donnerstag, 14.05.:Jahrgang 2

Freitag, 15.05. und Montag, 18.05.:         Jahrgang 1

Dienstag, 19.05. und Mittwoch, 20.05.:    Jahrgang 4

Donnerstag, 21.05. Feiertag (Christi Himmelfahrt) und Freitag 22.05. Beweglicher Ferientag

Montag, 25.05. und Dienstag, 26.05.:      Jahrgang 3

Mittwoch, 27.05. und Donnerstag, 28.05.:Jahrgang 2

Freitag, 29.05. und Mittwoch, 03.06.:      Jahrgang 1

Montag, 01.06. Pfingstmontag und Dienstag, 02.06. Pfingstferien

Donnerstag, 04.06. und Freitag, 05.06.:  Jahrgang 4

Montag, 08.06. und Dienstag, 09.06.:      Jahrgang 3

Mittwoch, 10.06. und Montag, 15.06.:      Jahrgang 2

Donnerstag, 11.06. Feiertag (Fronleichnam) und Freitag 12.06. Beweglicher Ferientag

Dienstag, 16.06. und Mittwoch, 17.06.:    Jahrgang 1

Donnerstag, 18.06. und Freitag, 19.06.:  Jahrgang 3

Montag, 22.06. und Dienstag, 23.06.:      Jahrgang 2

Mittwoch, 24.06. und Donnerstag, 25.06.:Jahrgang 1

Freitag, 26.06.:                                       Jahrgang 4

Somit haben die Jahrgänge 1, 2 und 3 noch acht Präsenztage, der Jahrgang 4 insgesamt sieben Präsenztage.

An den Präsenztagen ist, aufgrund der aktuellen Personalsituation, Unterricht von 08.00 Uhr bis 10.45 Uhr, mit dem Schwerpunkt auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

Für die übrigen Tage erhalten die Kinder weiter Wochenpläne für das Lernen und Üben zu Hause.

Weitere Informationen zur Organisation der Präsenztage erhalten Sie morgen.

Die Lehrerinnen und Lehrer der Almeschule freuen sich auf Ihre Kinder und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute in dieser besonderen Zeit!

 

16. Aktualisierung

(Stand: 05.05.2020, 16:00Uhr)

Beschulung Schülerinnen und Schüler der Vierten Klassen ab Donnerstag, 07.05.2020

Nach aktuellem Stand der Informationen aus dem Schulministerium, sollen die Schülerinnen und Schüler der Vierten Klassen ab Donnerstag, 07.05.2020, wieder die Schule besuchen.

Damit dies unter den Vorgaben des Infektionsschutzes, der Hygieneplanung und der Personalsituation möglich ist, haben wir u.a. aktuell folgende Planung getroffen:

  • Die Klassen werden in jeweils drei Lerngruppen mit max. 10 Kindern aufgeteilt.
  • Die so entstehenden 9 Lerngruppen werden von einer Lehrkraft von 08.00 bis 10.45 Uhr unterrichtet. Eine längere Unterrichtszeit lässt unsere aktuelle Personalbesetzung unter den gegebenen Bedingungen leider nicht zu.
  • Die Zuteilung der Kinder zu den Lerngruppen und LehrerInnen sowie weitere organisatorische Hinweise zur Einhaltung der Infektionsschutz- und Hygieneregeln erfahren die betroffenen Eltern in Kürze per E-Mail.
  • Die Kinder sollen mit einem Mund-Nase-Schutz in der Schule erscheinen. Dieser wird bei der Ankunft, in der Bewegungspause auf dem Schulhof und in Situationen, in denen aufgrund der baulichen Bedingungen der Schule der Mindestabstand unterschritten werden könnte, getragen.
  • Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, die richtige Handhabung des Mund-Nase-Schutzes.
  • Falls Sie Ihr Kind zur Schule bringen, verabschieden Sie es bitte ohne langen Aufenthalt vor der Schulhofgrenze und betreten Sie selbst den Schulhof nicht!

Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise im Papier „Hinweise Eltern Alme“, das Sie hier einsehen können.

 

15. Aktualisierung

(Stand: 02.05.2020, 10:40Uhr)

Neue Lern- und Übungsaufgaben - Planung/Organisatin zur Schrittweisen Wiedereröffnung der Schule

Die nächsten Lern- und Übungsaufgaben werden am Montag, 04.052020 über den E-Mail-Verteiler versendet.

Die Vierten Klassen sollen voraussichtlich erstmals am Donnerstag, 07.05.2020 wieder in die Schule kommen.

Hierzu befinden wir uns in intensiven Vorbereitungen. Sobald die Planungen über Art und Umfang der Beschulung verlässlich bekannt gegeben werden können, folgen weitere Informationen auf gewohnten Wegen über Homepage und Eltern-Rundmail.
Diese Information kann gegebenenfalls erst recht kurzfristig am Mittwoch, 06.05.2020 erfolgen.

 

14. Aktualisierung

(Stand: 17.04.2020, 15:10Uhr)

Neue Lern- und Übungsaufgaben - Informationen des Schulministeriums zur Schrittweisen Wiedereröffnung der Schulen

Die Lern- und Übungsaufgaben für die Zeit vom 20. bis 30.04.2020 sind heute über den E-Mail-verteiler versendet worden.

In der aktuellen Rundmail des Schulministeriums (den Text finden Sie hier) finden Sie Informationen zur den Planungen der schrittweisen Wiederöffnung der Schulen.
Weitere Informationen, sobald konkrete Maßnahmen bekannt gegeben werden können, folgen auf gewohnten Wegen über Homepage und Eltern-Rundmail.

Lernen  E Mail

 

13. Aktualisierung

(Stand: 16.04.2020, 13:25 Uhr)

Das Schulministerium hat sich mit einer Rundmail an die Schulen zur geplanten Wiedereröffnung der Schulen geäußert. Den vollständigen Text finden Sie hier.

Da es vereinzelt offenbar nach wie vor Verunsicherungen zum Termin für die Grundschulen gibt, wird hier folgender Auszug aus der Nachricht zitiert: "Vorgesehen ist […], den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen."

Bis dahin wird es eine weitere Versorgung mit Lern- und Übungsaufgaben für unsere Schülerinnen und Schüler durch die Lehrkräfte geben.

Kollegium und Schulleitung sind zurzeit intensiv dabei, sich unter den gegebenen Bedingungen auf die teilweise Wiedereröffnung vorzubereiten. Sobald weitere Informationen hierzu vorliegen, erfolgen wie gewohnt eine Elternmitteilung und Hinweise auf unserer Homepage.

E Mail

 

 12. Aktualisierung

(Stand: 03.04.2020, 13:10 Uhr)

Das Schulministerium hat in einer weiteren Nachricht zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen informiert. Den kompletten Text finden Sie hier. Die für die Almeschule wesentlichen Informationen sehen Sie im Folgenden:

"Die Entscheidung [wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird] wird vor allem unter den Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes zu treffen sein. Bund und Länder haben am Mittwoch dieser Woche entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden müssen. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, [die Schulen] am 15. April 2020 über die weiteren Schritte zu informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen."

 

Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3)

"Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen."

Erstattung von Stornokosten für abgesagte Schulfahrten

"Mit SchulMail vom 6. März 2020 [wurde] im Falle der erforderlichen Absage von Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustauschen sowie bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen eine grundsätzliche Kostenübernahme für die vom Vertragspartner (z.B. Reiseveranstalter, Transportunternehmen, Unterkünfte) in Rechnung gestellten und nachgewiesenen Stornierungskosten durch das Land zugesagt. Dies gilt nunmehr für alle Schulfahrten im Sinne der Richtlinien für Schulfahrten (BASS 14-12 Nr. 2), die bis zum Beginn der Sommerferien durchgeführt worden wären."

Anm. der Schulleitung: Die bereits von den Eltern eingezahlten Beiträge zur Klassenfahrt des Jg. 3 werden von der Schule vollständig zurückerstattet. Die anfallenden Stornokosten rechnet die Schule direkt mit der zuständigen Stelle der Bezirksregierung ab.

Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten 

"Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet.

Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der Bezirksregierungen an die Kommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen werden zeitnah informiert. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden."

Sonderprogramm des WDR

"Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt.

Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.

In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.

Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben."

Das Team der Almeschule wünscht
allen Kindern, Eltern und Freunden der Schule,
trotz der bestehenden Ausnahmesituation,
schöne Ostertage!

 

 Ostern1Ostern2

Bleiben Sie zu Hause und bleiben Sie gesund!

 

11. Aktualisierung

(Stand: 27.03.2020, 11:30 Uhr)

Die Schulministerin, Frau Gebauer, hat sich heute zum Thema Not-Betreuung an Eltern und Lehrkräfte gewandt. Den Elternbrief finden Sie hier zum Download.

U.a. wichtige Passagen aus den Mitteilungen zur Beachtung:

Betreute Kinder

Auch die betreuten Kinder sollten keine Symptome einer Atemwegs-Infektion aufweisen und zudem im häuslich-familiären Umfeld keine Infektionen haben (z.B. Magen-Darm-Infektionen). Kinder sollten auf Symptome täglich überprüft werden und ggf. nach Hause geschickt werden.

Die Kinder sollten zudem – wenn nicht bereits mit ihnen durch Elternhaus oder Schule eingeübt – die wichtigsten Hygieneregeln kennen (z.B. Hustenetikette, richtiges Händewaschen und Naseputzen). Auch mit der Toilettenhygiene sollten die Kinder vertraut sein.

Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es.

 

10. Aktualisierung

(Stand: 24.03.2020, 09:20 Uhr)

Auszug aus der Schulmail des Staatssekretärs Herrn Richter beim Ministerium für Schule und Bildung NRW vom 23.03.2020:

Zur Not-Betreuung:

"Eltern kommt hier eine besondere Verantwortung zu. Wir müssen uns darauf verlassen, dass nur infektionsfreie* Kinder in die Notbetreuung kommen. Und nur die Eltern können gewährleisten, dass ihre Kinder auch außerhalb der Notbetreuung von Infektionsherden ferngehalten werden."

Gesundheit

* Anmerkung d. Schulleitung: Dies gilt für jede Infektion/Verdacht auf Krankheit!

Zum Angebot des WDR:

"Ab Montag, 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen. Durch das Programm führen André Gatzke und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe."

Fernsehen

 

 

9. Aktualisierung

(Stand: 22.03.2020, 09:40 Uhr)

Erweiterung der Not-Betreuung

Das aktualisierte Formular zur Erweiterung der Not-Betreuung (Schulmail des MSB vom 20.03.2020) steht hier zum Downlaod bereit.
Eine Teilnahme an der Not-Betreuung ist ausschließlich möglich,

* wenn vor Aufnahme alle Unterlagen in der Schule vorliegen,

* die private Betreuung (z.B. durch Familienangehörige, Arbeitgeber-Maßnahmen) nicht gewährleistet werden kann,

* das zu betreuende Kind  unabhängig von einer tatsächlichen Corona-Infektionnicht selbst erkrankt ist bzw. Krankheitssymptome zeigt. Sollten Eltern in diesem Fall dennoch ihr Kind zur Schule bringen, ist das betreffende Kind nach § 54 Abs. 4 SchulG vom Schulbesuch auszuschließen, um eine Gefährdung der übrigen Schülerinnen und Schüler sowie der betreuenden Personen zu verhindern.

Allen Eltern, die in den entsprechenden Berufen tätig sind, gilt aktuell besonderer Dank für ihre Tätigkeit!

Genauso stehen jedoch auch unsere Mitarbeiterinnen (Lehrkräfte und OGS-Personal) bereit, um dies weiter zu ermöglichen. Deshalb machen Sie bitte von der Not-Betreuung tatsächlich nur nach Ausschöpfung aller anderen Möglichkeiten Gebrauch, sodass bei der vergleichsweise hohen Nachfrage an der Almeschule das Betreuungssystem weiter aufrechterhalten werden kann!

 

 

8. Aktualisierung

(Stand: 20.03.2020, 12:00 Uhr)

Sport zu Hause

Der Ausschuss für den Schulsport im Kreis Paderborn informiert:

"Bewegung ist auch zuhause aktuell für die Kinder und Jugendlichen möglich und zwar online über Youtube.

Untenstehend ein sehr guter Link! Wir haben uns vom Ausschuss für den Schulsport im Kreis Paderborn die bisherigen Stunden für zuhause angeschaut und können sie empfehlen.

Sport für zuhause!

Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag. Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde (45 Minuten) Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Sek I/II-Alter (11 Uhr)."

Hier gelangen Sie zur entsprechenden Seite.

Medaille

 7. Aktualisierung

(Stand: 20.03.2020, 08:20 Uhr)

Mathematik-Lernen zu Hause

Das Mathematik-Team „PIKAS“ der Universität Dortmund hat auf https://pikas.dzlm.de/node/1250 Hinweise auf ausgewähltes Material zusammen gestellt, das Eltern angesichts der Lage zum häuslichen ‚Mathe-Machen‘ mit ihren Kindern nutzen können.

Mathematik

 

6. Aktualisierung

(Stand: 19.03.2020, 13:30 Uhr)

Mitteilung der Schulleitung:

Trotz Schließung der Schule und damit des gesamten Schulgeländes, sowie der Schließung von Spiel- und Bolzplätzen kommt es offensichtlich nach wie vor zu Besuchen des Geländes/Versammlungen auf dem Gelände durch Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Verlauf des Tages oder den Abendstunden.

Ich selbst habe in den vergangenen Tagen Schülerinnen und Schüler der Almeschule (auch ehemalige Schülerinnen und Schüler) mit oder ohne Elternbegleitung auf dem Schulgelände angetroffen und zurückschicken müssen. Unser Hausmeister, Herr Knaup, hat wiederholt vor dem gleichen Problem gestanden.

Die Personen, die so handeln, dass sie die Vermeidung der Sozialkontakte nicht beachten,

  • gefährden meine Mitarbeiterinnen in der Not-Betreuung, denn diese dürfen sich alleine und ausschließlich noch mit den zu betreuenden Kindern in der Schule und auf dem Schulgelände aufhalten!
  • Sie gefährden Herrn Knaup, der sich zu den Gruppen begibt, um auf das Betretungsverbot aufmerksam zu machen!
  • Sie gefährden sich selbst, ihre eigenen und andere Kinder und letztlich uns alle, indem Sie nicht dazu beitragen, Infektionsketten soweit wie möglich zu durchbrechen!

Die Vernünftigen unter Ihnen bitte ich darum, auch weiterhin so verantwortungsvoll zu handeln und Versammlungen auf dem Schulgelände und auch abseits des Schulgeländes zu vermeiden. Ihnen danke ich sehr!

Die Unvernünftigen fordere ich dringend auf, ihr im wahrsten Sinne des Wortes unsoziales Verhalten zu unterlassen und Wege außerhalb des eigenen Zuhauses auf das Notwenigste zu beschränken. Diese Wege führen dann nicht auf oder über das Schulgelände!
Auch Ihnen gilt mein Dank, wenn die Einsicht eingetreten ist!

T. Güth, Schulleiter

 

5. Aktualisierung

(Stand: 18.03.2020)

Die Arbeitspläne und Aufgaben sind heute über den E-Mail-Verteiler versendet worden.

4. Aktualisierung

(Stand: 17.03.2020)

Bereitstellung von Lern-Aufgaben für Schülerinnen und Schüler

Aus technischen Gründen ist es leider zurzeit nicht möglich, die Aufgaben zum Download auf der Homepage bereit zu stellen.

Die Lehrkräfte haben Arbeitspläne und Aufgaben vorbereitet, die in den nächsten Tagen über den E-Mail-Verteiler verschickt werden.

Lernen

Zur Kontaktaufnahme mit den Lehrkräften finden Sie hier die dienstlichen E-Mail-Adressen.

 

3. Aktualisierung

(Stand 16.03.2020, 12:45 Uhr)

Den neuesten Elternbrief, der heute über den E-Mail-Verteiler hearusgegangen ist, können Sie auch hier einsehen.

Ein Musterformular für die Bescheinigung des Arbeitgebers zur Inanspruchnahme der Notbetreuung finden Sie hier.

2. Aktualisierung

(Stand: 16.03.2020, 06:30 Uhr)

Not-Betreuung

Zu den Bedingungen der Notbetreuung finden sich hier die aktuellen Informationen:

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) genannten Bereiche, [...] Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie.

Anmerkung: Die Leitlinie mit einer Auflistung der entsprechenden Personengruppen finden Sie hier.

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würden.

Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

Anmerkung: Zeitlicher Umfang für die Almeschule: 18.03.2020 bis 03.04.2020, jeweils 08:00 - 16:00 Uhr

Eltern, die unter den oben genannten Bedingungen die Not-Betreuung in Anspruch nehmen wollen, melden ihren Bedarf bitte schnellstmöglich bis heute (16.03.2020) Mittag (12:00 Uhr) per E-Mail an der Schule an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bereits seit Freitag eingegangene Bedarfsmeldungen werden bitte nicht erneut abgegeben.

Die Bescheinigung des Arbeitgebers/Dienstvorgesetzten muss vor Inanspruchnahme der Not-Betreuung bei der Schulleitung vorgelegt werden.

Wir wünschen allen Personen, die mit unserer Schule verbunden sind, ein gutes Überstehen der aktuellen Situation. Mit gemeinsamer Besonnenheit und Umsicht werden wir das Bestmögliche zum Wohl Ihrer Kinder unternehmen!

Aktualisierung

(Stand: 15.03.2020, 13:40 Uhr)

Not-Betreuung

Der Erlass zur "Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen" des Gesundheitsministeriums trifft u.a. Aussagen zum Personenkreis, der einen Anspruch auf die Not-Betreuung vom 18.03. bis zunächst 03.04 haben soll. Hier werden "unentbehrliche Schlüsselpersonen" bestimmter Berufsgruppen genannt, "deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient."

Den Erlass mit den Berufsgruppen finden Sie hier.

Es gilt, dass in Familien, in denen nicht beide sorgeberchtigten Elternteile dem genannten Personenkreis angehören, kein Anspruch auf die Not-Betreuung besteht.

Die Zugehörigkeit zum genannten Personenkreis ist durch eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitebers/Dienstvorgesetzten nachzuweisen, welche der Schulleitung vorgelegt werden muss.

Für genauere Ausführungen ist eine Rundmail des Schulministeriums angekündigt. Sobald diese vorliegt, werden die Informationen hier schnellstmöglich aktualisiert.

Abholung Schulbücher/Arbeitshefte

Eltern der Kinder, die am Freitag aus unterschiedlichen Gründen ihre Schulbücher/Arbeitshefte noch nicht mit nach Hause nehmen konnten, wird die Gelegenheit gegeben, dies am Montag, 16.03. und Dienstag, 17.03. zwischen 08:00 und 15:00 Uhr nachzuholen. Bitte melden Sie sich hierzu zuvor zwischen 8:00 und 11:30 Uhr telefonisch in der Schule an.

Bitte vereinbaren Sie sich möglichst untereinander so, dass bestenfalls nur wenige Eltern gleich für mehrere Kinder die Arbeitsmaterialien abholen. Vielen Dank!

 

(Stand: 13.03.2020 , 14:00 Uhr)

  1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

[...]

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

Anmerkung: In der Almeschule wird die Betreuung am Montag und Dienstag durch Lehrkräfte und OGS geregelt sein.

  1. Not-Betreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Anmerkung: Hierzu wird es in Abstimmung mit der AWO als OGS-Träger zu Beginn der Woche weitere Informationen geben. Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, melden sich bitte ab sofort per Mail bei der Schule.

Gesundheit

 

Gottesdienst am Aschermittwoch 26.2.2020                            (19.02.2020)

Der Gottesdienst am Aschermittwoch findet im Rahmen einer Eucharistiefeier um 7.55 Uhr nur für die katholischen Kinder aus den Klassen 3 und 4 in der Pfarrkirche St. Johannes statt. Die Kinder werden um 7.40 Uhr von der Schule aus zur Kirche begleitet.

Die übrigen Kinder haben Unterricht gem. Stundenplan.

Kirche

 

Karneval und bewegl. Ferientage                                              (14.02.2020)

Am Donnerstag, 20.2.2020 wird in der Schule mit den Kindern Karneval gefeiert. Schulschluss ist an diesem Tag für alle Kinder (Jg. 1 bis 4) um 11.30 Uhr. Auch an diesem Tag gilt, dass die Betreuung für Kinder der OGS/BGS im Anschluss selbstverständlich gewährleistet ist.

Am Freitag, 21.2.2020 und Montag, 24.2.2020 (Rosenmontag) haben alle Kinder wegen beweglicher Ferientage unterrichtsfrei

Karneval2

 

   

Kalender  

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
   
© ALLROUNDER